Publizieren auf /oops/

Der Oldenburger Online-Publikations-Server /oops/ bietet den Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der Universität die Möglichkeit, Ihre wissenschaftlichen Arbeiten in einem schnellen und unkomplizierten Verfahren online verfügbar zu machen.

Dissertationen und Habilitationen können ebenfalls auf /oops/ veröffentlicht werden, und Studierende können unter bestimmten Bedingungen ihre Abschlussarbeit online veröffentlichen.

Dissertationen/Habilitationen auf /oops/

Die Promotionsordnungen der Fakultäten der Universität Oldenburg sehen unterschiedliche Formen der Veröffentlichung von Dissertationen vor. Eine Form ist die elektronische Veröffentlichung auf dem Hochschulschriften-Server /oops/. Aus gegebenem Anlass beachten Sie bitte folgende Hinweise zu kumulativen oder publikationsbasierten Dissertationen.

  • Enthält Ihre kumulative Dissertation bereits als Artikel publizierte Kapitel, klären Sie bitte mit den jeweiligen Verlagen, ob Sie diese als Sekundärpublikation im Rahmen Ihrer Promotion auf /oops/ veröffentlichen dürfen. Das BIS als Betreiber von /oops/ benötigt eine schriftliche Erklärung des jeweiligen Verlags, dass das entsprechende Nutzungsrecht entweder bei Ihnen liegt oder der Verlag Ihnen diese Publikation gestattet.
  • Wenn Sie die Absicht haben, eine Dissertation oder Teile einer Dissertation später bei einem Verlag zu veröffentlichen, prüfen Sie bitte vor der Veröffentlichung auf /oops/, ob Sie dem Verlag vertraglich ein ausschließliches Nutzungs-/Verbreitungsrecht überlassen haben. Ist dies der Fall, ist eine Veröffentlichung auf /oops/ nicht möglich.
  • Ist die (Anerkennungs-)Publikation Dissertation bereits auf /oops/ erfolgt und Sie beabsichtigen, diese oder Teile davon bei einem Verlag zu veröffentlichen, weisen Sie den Verlag vorab darauf hin, dass die eingereichte Arbeit Teil eines abgeschlossenen Promotionsverfahrens an der Universität Oldenburg ist und die Dissertation auf dem Publikations-Server der Universität veröffentlicht wurde.

Grundsätzlich sollten Sie einem Verlag nur die Nutzungs- und Verbreitungsrechte überlassen, die dieser tatsächlich z. B. für eine Buchpublikation braucht. Ein ausschließliches Nutzungsrecht sollten Sie nicht abtreten! Sollte der Verlag dies so in seinem Vertrag stehen haben, wirken Sie auf eine entsprechende Änderung hin. Das ist verhandelbar!

Publizieren, Suchen und Browsen auf /oops/

Aufgrund technischer Probleme ist /oops/ zzt. nicht erreichbar. Wir bitten, das zu entschuldigen. Wir arbeiten an der Lösung des Problems.

Publizieren

Suchen und Browsen

 

Kontakt

Kim Braun
Raum B 221
0441 798-4025
kim.braun(at)uni-oldenburg.de

Info-Flyer

Hinweise zu elektronischen Dissertationen